Fotogalerie: Mergelgruben Hannover Misburg [Frank, Niklas]

image Publiziert am 03.05.2010 Hier sind ein paar Bilder von einem Fotoausflug zu den Mergelbrüchen in Hannover Misburg. Entstanden ist die Bilderserie zusammen mit Frank.

In Hannover Misburg gibt es drei Mergelgruben. Das sind zum einen die Gruben HPC I und HPC II, an denen kein Mergelabbau mehr stattfindet, sowie eine noch aktive Mergelgrube. HPC I wird derzeit in ein Naturschutzgebiet umgewandelt. Die Grube macht einen grünen und lebendigen Eindruck. Viele Pflanzen und Tiere haben nach deren industrieller Nutzung hier ein neues Zuhause gefunden. Die Kröten und Grillen machen sich lautstark bis zum Grubenrand bemerkbar. In der Grube HPC II sollte ein Badesee entstehen. Ob die Grubensohle von HPC I wie ursprünglich geplant über die alten Transportförderbänder begehbar sein wird und in HPC II irgendwann geplanscht werden darf bleibt abzuwarten. Die dritte Mergelgrube wird zur Zeit noch von der Firma Teutonia Zementwerke AG zum Abbau von Kalkmergel genutzt.

Mergelgestein ist übrigens ein Sedimentgestein das im Wesentlichen aus Ton und Kalk besteht. Es ist Rohstoff für die Zementherstellung. Mergelgruben sind aber nicht nur für die Rohstoffgewinnung und als Fotomotive, sondern auch für Paläontologen interessant. Zu unserem Fotoausflug am 1. Mai waren viele Fossilien-Freunde mit ihren Pickeln und Hämmern in der Mergelgrube Teutonia anzutreffen. Und nach einer kurzen Einweisung haben sogar wir einen Fund gemacht: einen kleinen Belemniten, gerade mal 65 Mio. Jahre alt. Wer die Gruben selbst sehen möchte, kann sich bei der Firma Teutonia Zementwerke AG eine unkompliziert Zugangserlaubnis besorgen. Aufnahmeort: Hannover Misburg, 01.05.2010

themenverwandt:
Fotogalerie: Mergelruine
Fotogalerie: Bulma Briefs

horizontal rule

Cage:
Richtig schöne Fotos und total schöne location - die weißen Steine sind wirklich toll! Ich mags wie du mit der Schärfe gespielt hast <3
(08.03.2011, 13:38 Uhr)

horizontal rule
Kommentar schreiben
Zur Hauptseite
Nebenzimmer.de (2005 - 2017), Niklas Liebig (0.03 s)