Gästegalerie: Das alte Kraftwerk in Hagenwerder [Henning]

image Publiziert am 11.05.2005 1997 wurde das Kohlekraftwerk in der Nähe des zukünftigen Berzdorfer Sees, aus dem die dafür nötigen Brennstoffe gefördert wurden, stillgelegt. Seit 1958 war das Kraftwerk in Betrieb. Vor der Politischen Wende hatte es über 3000 Beschäftigte und verfügte über eine Leistung von 1500 MW. Doch mit der Zeit veraltete die Technik hier immer mehr. In der letzten Betriebsphase waren nur noch zwei 500-MW-Blöcke aus den siebziger Jahren am Netz. Erst war zwar eine Modernisierung vorgesehen aber sie scheiterte an den begrenzten Kohlevorräten. Sie hätten für den notwendigen Zeitraum von 15 Jahren nicht mehr gereicht. Wo einst das laute Surren der Turbinen und das ächzen der Fördergeräte diesen Platz mit Lärm erfüllt haben, erinnern auf diesen Fotos nur noch die kalten Stahlgerüste, Betonwände und letzte Apparaturen an den pulsierenden Betrieb vor 8 Jahren. Aufnahmeort: Görlitz/Hagenwerder

themenverwandt:
Fotogalerie: Kraftwerk Hagenwerder (2)
Gästegalerie: Berzdorfer See
Fotogalerie: Hochbunker Tauchritz
Blog: Sprengung des Werk III in Hagenwerder

2 weitere Themen mit Henning
horizontal rule

pr0pa:
Coole Bilder ! - Ich frag mich gerade wann die nächste offizielle Führung mit geschultem Sicherheitspersonal stattfindet. - Das macht ja Lust auf mehr .. - Doch wozu braucht man einen Atomschutzstützpunkt ? - - Wussten die womöglich mehr als wir ? - - UND WAS WAR HINTER DER TÜR ? - "hey moment wer sind sie denn ? sie können doch nicht einfach so hier reinkommen .. hey was soll das ? aaaaaahhhh hilfe .. ich werde entführt"
(13.05.2005, 17:49 Uhr)

erpel:
*misst* "Ich wusste das der Typ nicht allein auf Rundgang war!" - - *PSSsssst* "Nicht so laut! Sonst kriegen sie noch raus das wir's waren." - - *verschwind* - -
(17.05.2005, 11:40 Uhr)

horizontal rule
Kommentar schreiben
Zur Hauptseite
Nebenzimmer.de (2005 - 2017), Niklas Liebig (0.04 s)