× Das Zimmer Über mich Suchen
Menü

Ausgestorben #12 | Der Flughafen Berlin Tempelhof [Niklas]

Publiziert am 09.05.2019

Zu den alten Flughafen Tempelhof gibt es so einige Geschichten. Bis zu 5 Kilometer lange Gänge soll es geben, die bis zu drei Stockwerke unter die Erde führen. Eine eigene Energieversorgung, ein Heiz- und ein Wasserwerk, ein Nahrungsmittellager und alles was man sonst noch braucht, um die Anlage Autark zu betreiben. Selbst Flugzeuge sollen hier produziert worden sein. Das Tempelhofer Feld war schon immer mit der Luftfahrt verbunden. Bereits gegen Ende des 19. Jahrhundert gab es hier erste Flugversuche mit Ballons, bei denen vermutlich die ersten deutschen Luftaufnahmen entstanden sind. Es folgten Lenk- und Motorballons und schließlich, im Jahr 1923, die offizielle Eröffnung des Flughafens Tempelhofer Feld und damit der Startschuss zum Linienflug. Alles war noch sehr provisorisch und die Gebäude einfache Holzbaracken. Wenig später folgten Flughafenhallen und ein richtiges Hauptgebäude. Für die Welthauptstadt "Germania" hatten die Nationalsozialisten jedoch ganz andere Dimensionen im Sinn. Der NS-Erfolgsarchitekt Ernst Sagebiel gab dem Flughafen Tempelhof das monströse und monumentale Erscheinungsbild, das er noch heute ausstrahlt. Das mit der Welthauptstadt hat nicht geklappt und nach der Übernahme durch die Amerikaner, der Berliner Luftbrücke, die Rückkehr der zivilen Luftfahrt und der deutschen Vereinigung, wurde im Jahr 2008 ist der Flugbetrieb hier eingestellt. Viele der Gebäudeteile werden weiterhin und regelmäßig durch Firmen, für Veranstaltungen oder als Filmkulisse genutzt. Dennoch wirken die Gänge der symmetrischen Flughafenanlage heutzutage manchmal unwirklich verlassen.

Führungen und Fototouren:
https://www.thf-berlin.de/fuehrungen/

Quellen und Stoff zum Weiterlesen:
https://www.spiegel.de/einestages/mythos-tempelhof-a-946892.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Tempelhofer_Feld
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/berlin-von-oben-die-ersten-luftbilder-deutschlands-a-412108.html
https://www.thf-berlin.de/standortinfos/standortgeschichte/
https://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/2015253-lost-places-berlin-clip

OpenStreetMap Terms:
http://www.openstreetmap.org/copyright

Ton aus ist ein Youtube-Kanal in deutscher Gebärdensprache. In den meisten Videos sind deutsche Untertitel verfügbar.

Aufnahmeort: Berlin, 28.03.2019 und Celle, 30.04.2019


Noch keine Kommentare vorhanden



Kommentar schreiben